Hallo da bin ich wieder, mit einer lustigen Geschichte. Ja nachdem der Schnee weg ist, ist der Staub von der Splitstreuung geblieben, nachdem ich ein lustiges Kerlchen bin, waelze ich mich gerne, so alle 50 Meter im Dreck. Natuerlich sieht das Frauli gar nicht gerne. Also steht mir immer in einigen Abstaenden ein Bad ins Haus. Was soll ich Euch sagen, das ist ein Theater sondergleichen. Es dauert immer eine Weile bis ich ganz auf die Haut nass bin, dann kommt das Schoenheitsschampoo, Frauli kann es nicht lassen mir auch den Kopf und die Ohren zu waschen. Aber ich kann Euch versichern, nicht nur ich, sondern auch Frauchen schauten nach dem Bade wie ein begossener Pudel aus. Doch nach anschliessender Trocknung bin ich schoen und flauschig wie der junge Fruehling. Frauli allerdings haengen die Haare nur so herunter und sie sieht echt abgekaempft aus. Nun kann es mit dem herumwuseln weitergehen, in diesem Sinne gruesse ich Euch wieder herzlich, Eure Xirtaki.

 

Xiri

 

Zurueck zum Tagebuch nach oben Home