Ja nun waren einige Tage Ruhe mit unseren Berichten, es gab nichts Neues, ausser Fressen, Spazieren gehen, Spielen und Schlafen. Ach da faellt mir ein, gestern sind wir mit unserem Freund, namens Ferdinand spazieren gegangen. Er ist auch ein Schapendoes und ein schoener Mann. Ich war allerdings nicht so gut drauf, Frauchen hat mir einen Maulkorb verpasst, nicht das ich bissig bin, nein , ich fresse halt so gerne allerlei was da so in der Gegend herumliegt, z.B. gefrorene Pferdeaepfel, oder sonstigen Dreck, Frauchen ist damit gar nicht einverstanden, bekomme ich doch davon regelmaeßssig Bauchweh. Na ja ich fuege mich halt meinem Schicksal und den Tierarzt mag ich halt auch nicht so gerne, musste ich doch voriges Jahr einige Infusionen hinnehmen, so schlecht war mir von irgend einem Dreck. Xiri ist da ganz anders, sie schnuppert nur und laesst die besten Sachen liegen. Ja Leute es ist halt nicht einfach ein folgsamer Hund zu sein, besonders wenn man so jung ist wie ich. Nun gruesse ich wieder mit einem kraeftigen Wau, bis Bald Eure Contessa.

 

Xiri Tessa

 

 

 

 

Zurueck zum Tagebuch  nach oben  Home