Hallo liebe Leser, heute habe ich Euch wieder einmal eine Geschichte zu erzählen. Aaaalso, Herrli hat die Angewohnheit , manchmal im Wohnzimmer beim Couchtisch zu Essen. Der Grund ist der Fernseher, er möchte nämlich gewisse Sendungen nicht versäumen, so zum Beispiel, wenn Zweibeiner einen Ball nachlaufen, die sich sowieso so ungeschickt anstellen, da bin ich mit meinen vier Beinen wesentlich besser. Na gut, so kam er ins Zimmer mit einem Reindl voll gut duftender Zwiebelsuppe. Nachdem er immer sehr gespannt auf den Fernseher guckte, dachte ich mir, vielleicht kann ich einen heimlichen Schlecker, mit langer Zunge wagen. Doch plötzlich fuchtelt Herrl mit den Händen und möchte mich verscheuchen und auf einmal, ich weis nicht wie es geschah, fliegt das Reindl mit der Zwiebelsuppe in hohen Bogen vom Tisch und ergießt sich über Teppich und Parkett. Herrl schreit wie wild “ jetzt schaust oba daß´d weidakummst” mein Gott bin ich erschrocken, so hat er noch nie mit mir geschimpft. Ich gleich folgsam, verzupfe mich auf meinen Platz und wart nicht mehr gesehen. Herrl brauchte eine halbe Küchenrolle um das notwendigste aufzuwischen, an Fernsehen war nicht zu denken, dann heißes Wasser und Schwammtuch, danach Fetzen zum trockenreiben. Er hätte es allerdings leichter haben können, denn ich wäre sicher bereit gewesen alles aufzuschlecken, um ihm zu helfen. Die Moral von der Geschichte ist, hätte er mich gleich kosten lassen, da wäre dies alles nicht passiert. Ich grüße Euch herzlich Eure Contessa of Magic Dog Garden.

 

Contessa

 

 

Zurueck zum Tagebuch   nach oben  Home